Teststellen in Thüringen

Wo werden Tests benötigt?

Für Ungeimpfte gilt in Deutschland seit 23. August eine erweiterte Testpflicht in Innenräumen – ab einer Inzidenz von 35 und einem Zusatzindikator. Wer weder geimpft noch genesen ist, muss sich vor dem Besuch zum Beispiel im Restaurant, beim Friseur oder im Fitnessstudio testen lassen. Liegt die Inzidenz unter 35, kann diese Regel laut der aktuellen Verordnung ausgesetzt werden.

In den meisten Bundesländer gibt’s die 3G-Regel. Zugang haben nur Geimpfte, Genesene oder aktuell negativ getestete Personen. Als aktueller negativer Testnachweis anerkannt werden ein maximal 48 Stunden alter PCR-Test, ein maximal 24 Stunden alter Antigen-Schnelltest oder manchmal auch ein unter Aufsicht vorgenommener Selbsttest, wenn er von der Einrichtung angeboten wird. Dieser Selbsttest kann auch von Zuhause mitgebracht werden, muss aber unter Aufsicht durchgeführt werden.

Bei der 3G+ -Regel ist ausschließlich nur ein PCR-Test anerkannt.

Bei der 2G-Regel bekommen nur Geimpfte oder Genesene Zutritt.

Bei entsprechender Warnstufe können hier Tests für Ungeimpfte verlangt werden:
  • in öffentlichen und privaten Einrichtungen,
  • bei Veranstaltungen,
  • in Krankenhäusern,
  • in Sportstätten wie Fitnessstudios,
  • in Theatern, Kinos und Museen,
  • in der Gastronomie und Beherbergung,
  • in Hochschulen, Bibliotheken und Archiven,
  • in Freizeiteinrichtungen wie Bädern, Thermen, Saunen, Spielbanken,
  • bei körpernahen Dienstleistungen


Weiterführende Informationen beim Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie

Aktuelle Aktionen

Die LandesWelle Reporter
Die LandesWelle Reporter
Der LandesWelle Song-Tipp
Der LandesWelle Song-Tipp
Heimspiel-Tickets gewinnen!
Heimspiel-Tickets gewinnen!
Zur Übersicht

Made with ❤ at zwetschke.de