Was Niederorschel mit dem Gewinn gemacht hat

Auch im Jahr 2018 haben LandesWelle Thüringen und die Energieexperten der TEAG Thüringer Energie dazu aufgerufen, Thüringen in der Adventszeit zum Leuchten zu bringen. Mit einem Schnappschuss und einer kurzen Anmeldung konnten sich Gemeinden 3.000 Euro für ein Herzensprojekt sichern. Mitgemacht und gewonnen hat auch die Gemeinde Niederorschel. Ein Jahr danach hat uns Katrin Räuber von der Gemeindeverwaltung berichtet, was aus dem Gewinn geworden ist.

Warum haben Sie mitgemacht?

Wir haben den Aufruf bekommen, dass die schönsten Bilder aus Thüringen gesucht werden und da haben wir uns gedacht, da könnten wir mal dran teilnehmen, weil wir einen sehr schönen Weihnachtsmarkt haben - der immer schön geschmückt und beleuchtet ist.

Reaktion auf den Gewinn?

Also wir hier in der Gemeindeverwaltung haben uns alle sehr gefreut - das ist wirklich eine tolle Aktionen und wir haben uns sehr über den Gewinn gefreut.

Was ist mit dem Gewinn passiert?

Wir haben schon vorher gesagt, dass wir, wenn wir gewinnen, einen Teil in unser Freibad stecken und einen Teil in die Bibliothek und das haben wir auch wirklich so umgesetzt. Ein kleiner Teil ist in die Bibliothek gegangen, davon wurden viele neue Bücher, auch Kinderbücher gekauft. Und im Freibad wurde dieses Jahr eine neue Rutsche angeschafft - und da kam natürlich der Gewinn ganz gelegen.

Weitere Artikel

Nachwuchs bei den Nashörnern
Nachwuchs bei den Nashörnern
Restaurant des Herzens in Erfurt öffnet
Restaurant des Herzens in Erfurt öffnet
Freitag, 6. Dezember
Freitag, 6. Dezember
Mehr Artikel

Made with ❤ at zwetschke.de