THC muss gegen Füchse Berlin ran

Jetzt steht es fest - die Handballmeisterinnen vom Thüringer HC treffen in der dritten Rund des DHB Pokals auf die Füchse Berlin aus der zweiten Liga. Die Partie sollte eigentlich gestern beim Spiel gegen Oldenburg in der Halbzeit ausgelost werden - aber wegen einer Buspanne musste der Zeitplan über den Haufen geworfen werden.

Eigentlich sollte das Spiel halb acht gestern Abend in Oldenburg angepfiffen werden. Aber während der 400 Kilometer langen Anreise saßen die Damen vom THC nach einer Buspanne fest. Also wurde in der Zeit schon das Pokalspiel ausgelost. Mit 40 Minuten Verspätung wurde dann auch das Spiel gegen Oldenburg angeworfen - die THC Damen sind in dieser Saison schon zum zweiten Mal auf die Mannschaft getroffen und haben gestern trotz Buspanne und Fehlstart in der Championleague einen deutlichen Sieg eingefahren. Am Ende stand es 36:25. 

Aber die Thüringerinnen hatten leichte Startschwierigkeiten. Der THC hatte Probleme sich abzusetzen - Oldenburg hat richtig gut dagegen gehalten. Bei beiden Mannschaften stand die Abwehr. Mit einem Minivorsprung von 3 Treffern ging es in die Halbzeitpause - da stand es 16:13. Die zweite Halbzeit ist ähnlich gestartet - beide Mannschaften haben gekämpft - aber der THC konnte nach und nach den Vorsprung ausbauen. Als Emely Bölk einen Strafwurf zum 25:18 verwandelt hat, war der Knoten geplatzt und die Tore fiele fast im Sekundentakt. Beste Torschützin des THC war Emily Bölk mit 11 Toren.

Weitere Artikel

Siegesmund kritisiert Merkels Dieselpläne
Siegesmund kritisiert Merkels...
23. Oktober 2018
23. Oktober 2018
Nico Santos zu Gast
Nico Santos zu Gast
Mehr Artikel

Made with ❤ at zwetschke.de

LandesWelle Thüringen - Gerade läuft: Soul Asylum - Runaway Train