Taubert fordert schnelle Reform der Grundsteuer

Thüringens Finanzministerin Heike Taubert hat eine schnelle und einvernehmliche Einigung zur Reform der Grundsteuer gefordert. Dies solle nach Möglichkeit noch vor der parlamentarischen Sommerpause geschehen, erklärte die SPD-Politikerin am Freitag in Erfurt. Die Kommunen in Deutschland brauchten finanzielle Sicherheit. Die Sommerpause beginnt Anfang Juli und dauert bis Ende August. Es müsse gelingen, die Grundsteuer aufkommensneutral zu reformieren. Wir brauchen keine Steuererhöhung durch die Hintertür, so die Ministerin. Erst Recht dürfe es keinen Steuerwettbewerb innerhalb Deutschlands geben. Insbesondere die Kommunen der ostdeutschen Länder seien auf die Einnahmen durch die Grundsteuer angewiesen.

Weitere Artikel

Keine Zusatzbelastung durch CO² Steuer gefordert
Keine Zusatzbelastung durch CO² Steuer...
Quadfahrer mit Schutzenegel
Quadfahrer mit Schutzenegel
Sperrung wegen Trümmerfeld auf der A4
Sperrung wegen Trümmerfeld auf der A4
Mehr Artikel

Made with ❤ at zwetschke.de