Reifenplatzer: LKW schießt quer über alle Fahrspuren

Ein geplatzter LKW-Reifen hat gestern Nachmittag auf der A9 Richtung Berlin, knapp einen Kilometer nach der Anschlussstelle Dittersdorf, für eine stundenlange Vollsperrung der Autobahn gesorgt.  

Wenn ein vorderer LKW-Reifen platzt, ist es auch für geübte LKW-Fahrer schwer, den Sattelzug unter Kontrolle zu halten. So auch in diesem Fall. Der Lastzug krachte vermutlich von der rechten Fahrspur kommend in die Mittelmauer der A9, schoss also einmal quer über alle Fahrspuren. Ein Golf und ein Nissan Kleintransporter, die zu dem Zeitpunkt vermutlich auf der mittleren und linken Spur neben dem abdriftenden LKW unterwegs waren, konnten diesem nicht mehr ausweichen. Der Kleintransporter steckte bis zur Frontscheibe unter dem Lastzug. Drei Insassen wurden, auch wegen nicht ausreichender Ladungssicherung, noch zusätzlich durch herumfliegende Werkzeuge zum Teil schwer verletzt. Auch die Rettungsgasse hat nach Angaben der Schleizer Feuerwehr nicht wirklich funktioniert. Im Rückstau gab es Folgeunfälle, da blieb es aber bei Blechschäden.

Die Autobahn konnte erst am Abend wieder freigegeben werden.

Weitere Artikel

Thüringen: Angebote im Schnee
Thüringen: Angebote im Schnee
Etwas mehr Gewerbeanmeldungen
Etwas mehr Gewerbeanmeldungen
Dickes "Weihnachtsgeschenk" für Bibliothek Jena
Dickes "Weihnachtsgeschenk" für...
Mehr Artikel

Made with ❤ at zwetschke.de