Bratwurstmuseum - Beratungen im Stadtrat

Kommt das Bratwurstmuseum nach Mühlhausen? Ja, wenn es nach dem Willen eines Mühlhäuser Investors geht. Doch auch der Mühlhäuser Stadtrat muss dem Bau zustimmen. Heute könnte er sein OK geben. 

Stadtrat soll grünes Licht geben

Der Stadrat von Mühlhausen soll heute grünes Licht für das neue Bratwurstmuseum geben. Nachdem es zunächst auf dem Gelände eines einstigen KZ-Außenlagers entstehen sollte, wurde ein Ersatz in der Nähe gefunden. Sagt der Stadtrat heute "JA", dann könnte noch bis Ende des Monats die Baugenehmigung erteilt und der erste Spatenstich für das neue Bratwurstmuseum gesetzt werden.

Investor mit großen Plänen

Der Mühlhäuser Investor hat große Pläne. Mit dem Spatenstich soll dann ein "Sondergebiet Tourismus Bratwurstmuseum" entstehen, auf dem es nicht nur ein Museum geben soll. Geplant sei auch eine Veranstaltungsscheune, ein Theater, ein Streichelzoo und ein Feriendorf zum Übernachten. Die Eröffnung ist für Mai 2020 geplant. Mühlhausens Oberbürgermeister Bruns hofft, auf eine ähnliche Resonanz wie am alten Standort in Holzhausen. Hier sind im Jahr durchschnittlich 50.000 Besucher gezählt worden. Da die Kapazität nicht mehr gereicht hat, wurde ein neuer Standort gesucht.

Weitere Artikel

Was Niederorschel mit dem Gewinn gemacht hat
Was Niederorschel mit dem Gewinn...
Autofahrer zwischen geschlossenen Schranken eingesperrt
Autofahrer zwischen geschlossenen...
Projekt "Straßenkreuze": Philipp Bursian hilft Angehörigen
Projekt "Straßenkreuze": Philipp...
Mehr Artikel

Made with ❤ at zwetschke.de