Vor- und Nachteile von Zucker

Brauchen wir überhaupt Zucker?


Generell vorneweg gilt: ein komplett zuckerfreies Leben gibt es nicht! Denn, abgesehen von Wasser, ist in allen Lebensmitteln Zucker drin. Und das ist auch gut so, denn wir benötigen Zucker, damit unser Körper so funktioniert wie er es soll. Er liefert uns Energie und treibt unseren Körper an. 

Aber Zucker ist nicht gleich Zucker: Der Zucker, den wir benötigen, heißt Glucose, oder auch Traubenzucker. Glucose ist eine der sogenannten Einfachzucker-Arten. Unser Körper braucht aber keinen isolierten Zucker. Auch die Stärke aus Getreide und Gemüse wird im Körper zu Glukose umgewandelt. Ein weiterer Einfachzucker ist die Fructose. Für diese hat unser Körper allerdings keine wirkliche Verwendung. Deshalb wird diese zu unserem wichtigsten Entgiftungsorgan, zur Leber, geschickt. Und dort kann sie ziemlich viel Schaden anrichten. Nehmen wir viel Fructose zu uns, hat die Leber viel zu tun. Im schlimmsten Fall kann sich so eine Fettleber entwickeln.

Vorteile von Zuckerreduktion


Beginnen Sie damit, auf Zucker zu verzichten, können erstmal Entzugserscheinungen auftreten. Allerdings zeigen sich auch positive Effekte.
 
Gewichtsverlust

Komplexe Kohlenhydrate, Proteine oder Fette müssen im Darm erst aufgespalten und umgewandelt werden. Zucker gelangt dagegen auf direktem Weg ins Blut. Industriezucker hat leere Kalorien, was daran liegt, dass er eine hohe Energiedichte hat, ohne dabei aber Vitamine oder Mineralstoffe zu enthalten. Nehmen wir diesen zu uns, steigt der Blutzucker rasant an, die Bauchspeicheldrüse schüttet Insulin aus, das den Zucker in die Zellen schleust und so die Fetteinlagerung beschleunigt. Die Folge: Übergewicht oder sogar Fettleibigkeit.

Verzichten Sie nun aber auf Zucker bzw. reduzieren diesen, können Sie natürlich auch das ein oder andere Kilo verlieren.

Wohlbefinden steigt

Durch die zuckerreduzierte Ernährung bleibt der Blutzuckerspiegel konstanter und Sie fühlen sich fitter. Das Nachmittagstief fällt aus. Genauso wie lästige Hungerattacken.
Außerdem sind Sie über den Tag wacher und energiegeladener. Dadurch fällt das Ein- und Durchschlafen leichter.

Neues Geschmackserlebnis

Eine zuckerreduzierte Ernährung hat auch auf Ihren Geschmack Einfluss. Ihre Geschmacksknospen werden neutralisiert und sensibler, sie entwöhnen sich von der unnatürlichen Süße. Bald werden Sie Lebensmittel mit viel zugesetztem Zucker als zu süß empfinden und Obst wird plötzlich viel süßer schmecken als vorher.

Positive Effekte auf den Körper

Generell hat ein Verzicht auf zu viel Zucker positive Effekte auf Ihren Körper – sichtbar und unsichtbar. Ihre Haut wird beispielsweise reiner. Zu viel Zuckerkonsum lässt ihre Haut schneller altern und macht sie anfälliger für Unreinheiten und Entzündungen. Verzichten Sie auf Zucker wird sich Ihr Hautbild höchstwahrscheinlich verbessern. Hoher Zuckerkonsum wird ebenfalls mit einem erhöhten Risiko für Herzkrankheiten in Verbindung gebracht – und auch auf die Leber kann er negative Effekte haben. Wenn die Leber den übermäßigen Zucker nicht mehr verarbeiten und abtransportieren kann, verfettet sie. Und schließlich bringt zu viel Zucker auch die Darmflora aus dem Gleichgewicht. Die Folgen: Blähungen, Bauchschmerzen und Heißhungerattacken. Ein Verzicht auf zu viel Zucker kann also auch Ihre Herz-, Leber- und Darmgesundheit fördern.

Nachteile von Zuckerreduktion


Neben all den positiven Effekten, wenn Sie auf Zucker verzichten, gibt es allerdings auch ein paar negative:

Entzug

Stellen Sie Ihre Ernährung auf weniger Zucker um, können die ersten Tage wirklich gemein sein, denn Ihr Körper wird nach Zucker verlangen. Zucker wirkt fast wie eine Droge auf Ihren Körper. Deshalb kommt Ihnen der Verzicht wie ein Entzug vor. Und der kann mit den verschiedensten Symptomen einhergehen: Stimmungsschwankungen, Kopfschmerzen, Schwindel, Heißhungerattacken, Zittrigkeit oder Müdigkeit. Diese Symptome sind natürlich von Mensch zu Mensch unterschiedlich und werden meist nach ein paar Tagen schwächer und hören dann ganz auf.

Snack zwischendurch – gar nicht so einfach!

Sie sind unterwegs und bekommen plötzlich Appetit – doch einfach einen Snack unterwegs zu besorgen ist plötzlich nicht mehr so einfach. Vor allem in Restaurants oder bei Feiern zuckerfreie Gerichte zu finden, ist schwierig. Am einfachsten ist es, einfach selbst immer eine Kleinigkeit zu essen mitzunehmen.

Weitere Artikel

Handwerksbetriebe auf Wachstumskurs
Handwerksbetriebe auf Wachstumskurs
Wanderausstellung zum Thema "Wasser"
Wanderausstellung zum Thema "Wasser"
Kuhherde sorgt für Unfälle
Kuhherde sorgt für Unfälle
Mehr Artikel

Made with ❤ at zwetschke.de

LandesWelle Thüringen - Gerade läuft: LandesWelle Nachrichten